Incident Resolving

INCIDENT RESOLVING

In einem durchschnittlichen Unternehmen treten hunderte von Incidents pro Woche auf*. Einige dieser Störfälle sind sogar kritisch. Incidents beeinträchtigen die Service-Qualität erheblich und stoppen wichtige Geschäftsprozesse. Sie sind teuer für das Unternehmen, da sie Ressourcen, Zeit und damit Geld kosten.

Incidents wirken sich dabei nicht nur auf die IT-Abteilung selbst, sondern auch auf das gesamte Unternehmen aus. Ein einziger kritischer Störfall kann alleine die IT mehrere zehntausend Euro kosten. Die Folgekosten für das Unternehmen sind durch den Produktivitätsverlust zusätzlich mehr als doppelt so hoch. Damit liegen die Gesamtkosten für einen einzigen kritischen Vorfall für das Unternehmen durchschnittlich im 5- bis 6-stelligen Bereich.

Hinzu kommt die Dauer für die Erkennung und Behebung der Fehler sowie die Ursachen-Analyse. Die Mean Time to Repair (MTTR) für kritische Vorfälle beläuft sich im Schnitt auf mehrere Stunden. Diese Zeit wird durch die Flut der erzeugten Incidents, einschließlich unnötiger Dubletten und Wiederholungen, zusätzlich verlängert. Für die anschließende Ursachen-Analyse müssen weitere Stunden aufgewendet und Mitarbeiter gebunden werden, um Wiederholungen des gleichen Fehlers auszuschließen. Für viele Unternehmen ist die Bewältigung dieser Event-Flut eine Herausforderung.

Incident Resolving
DIE FLOWSTER LÖSUNG FÜR

INCIDENT RESOLVING

Mit FLOWSTER Studio wird das Incident Resolving effizient automatisiert. FLOWSTER Studio unterstützt dabei ITSM-Tools innerhalb der gesamten Prozesskette bei Störfällen – vom Alert über die Ticket-Eingabe und die Problembehebung bis hin zum Schließen des Tickets und Reporting. Störungen werden selbst in heterogenen IT-Umgebungen schnell beseitigt.

HIGHLIGHTS

  • Automatisiertes Incident Resolving verringert die Gesamtkosten für kritische Fehler in der IT
  • Etwa ein Drittel der unnötigen IT-Incidents lassen sich durch automatisierte Prozesse einfach und günstig lösen
  • IT-Incidents können deutlich schneller behoben und Ressourcen für die Kernursachenanalyse freigestellt werden
  • Der Produktivitätsverlust durch Ausfälle aufgrund von IT-Incidents wird durch automatisiertes Incident Resolving drastisch reduziert

VORTEILE

Zeitersparnis

ZEITERSPARNIS

Die Durchlaufzeiten für die Behebung von vor allem kritischen Incidents werden durch automatisierte Abläufe enorm verkürzt

Kostenersparnis

KOSTENERSPARNIS

Automatisierte Prozesse senken die Gesamtkosten und Auswirkungen durch IT-Incidents für Unternehmen

Transparenz

TRANSPARENZ

Bessere Priorisierung von Incidents durch Zugang zu Daten aus allen Bereichen der Infrastruktur für IT-Mitarbeiter

* Forschungsstudie von Quocirca und Splunk | November 2017

Haben Sie noch Fragen?

Gerne bieten wir Ihnen mehr Informationen und beraten Sie über die Möglichkeiten.

Möchten Sie testen?

Überzeugen Sie sich und testen Sie FLOWSTER Studio kostenlos und unverbindlich.